Name VIII European Championship 2016, Juniors
Turnier-Typ Einzel
Status beendet
Turnier hinzugefügt 24.02.2016
Land Estland
Stadt Tallinn
Adresse Koidu 97
Beginn der Anmeldung 23.02.2016 00:00
Ende der Anmeldung 10.06.2016 23:59
Datum des Turniers 17.06.2016
Teilnehmeranzahl 37

Runde
Name Status Länge Datum und Uhrzeit Teilnehmer Spielplan und Ergebnisse Tabellen
- 1 -
Qualification beendet 1 Teilnehmer Spielplan und Ergebnisse Tabellen
- 2 -
Division 1 beendet 1 Teilnehmer Spielplan und Ergebnisse Tabellen
Division 2 beendet 1 Teilnehmer Spielplan und Ergebnisse Tabellen
- 3 -
Play-off beendet 7 Teilnehmer Spielplan und Ergebnisse Tabellen

TextversionEndplazierung
Vorname Land Stadt
1 Veniamin Gerasimov Russland Moskau
2 Dmytro Litvinyuk Ukraine Kirowohrad
3 Kevin Eriksson Finnland Turku
4 Nikita Zholobov Russland Sankt Petersburg
5 Evgeniy Matantsev Ukraine Kirowohrad
6 Oscar Henriksson Schweden Piteå
7 Sergey Ivanov Russland Kursk
8 Raivis Miglinieks Lettland Riga
9 Eliāns Ēdelis Lettland Ventspils
10 Anton Umanskyy Ukraine Kyiw
11 Magnus Klippen Norwegen Kvernaland
12 Dmitry Malygin Russland Sankt Petersburg
13 Linus Restel Deutschland Hagen
14 Jiri Chylik ml. Tschechische Republik Prag
15 Filips Buhtujevs Lettland Inčukalns
16 Amund Risa Fylling Norwegen Kvernaland
17 Benjamin Suominen Finnland Naantali
18 Samuel Hána Tschechische Republik Pelhřimov
19 Lauri Törnström Finnland Naantali
20 Uno Osterman Schweden Stockholm
21 Rainers Kalniņš Lettland Inčukalns
22 Niklas Blomberg Schweden Stockholm
23 Øystein Klippen Norwegen Kvernaland
24 Yurii Shapovalenko Ukraine Kyiw
25 Valentin Dietze Deutschland Freiburg im Breisgau
26 Leon Haussknecht Deutschland Berlin
27 Linus Nilsson Schweden Norrtälje
28 Jakub Matysek Tschechische Republik Prag
29 Andreas Fjermestad Norwegen Kvernaland
30 Daniil Tenitski Estland Tallinn
31 Joonatan Roholm Finnland Seinäjoki
32 Lukas Kahoun Tschechische Republik Novy Rychnov
33 Daniel Gasinski Estland Tallinn
34 Dmitri Mihhalevitš Estland Tallinn
35 Daniil Moshnin Estland Tallinn
36 Aleksey Akinfin Weißrussland Minsk
37 Deniss Andrijashkin Estland Narwa